Kick It Cup - Series 2017

Start der neuen Kick It Cup - Series 2016 /2017 am 13.06.2016

Die Kick It Cup - Series 2016 /2017 startet am 13.06.2016. Die Turnierserie findet jeden Montag satt.

Zielgruppe

Herzlich willkommen sind alle Tischfussballbegeisterte, die einfach mal Lust haben ihr Können mit anderen Spielern zu messen. Egal ob Mann oder Frau, jung oder alt, Anfänger oder Ligaspieler - alle die Freude am Tischfußballspiel haben, sind herzlich willkommen.

Der Modus

Es wird immer abwechselnd Monsterdyp und Einzel gespielt. Gestartet wird mit einem Einzelturnier. Sowohl das DYP als auch das Einzelturnier werden anhand der Platzierungen in einer Gesamtrangliste zusammengefasst und ermittelt die Teilnehmer für das Abschlussturnier. Die Rangliste wird anhand der Abschlusstabelle der Vorrunden erstellt.

DYP Modus

Die Vorrunde wird im so genannten Monster-DYP-Modus gespielt. Jeder Spieler bekommt zu Beginn jeder Runde einen neuen Partner zugelost (Schweizer System). Der Monster-DYP-Modus ermöglicht es allen Spielern, unabhängig von der Spielstärke, annähernd die gleiche Anzahl an Spielen zu absolvieren, da es hier keinen KO-Modus gibt. Wer am Ende die meisten Punkte erringen konnte, ist Gewinner der Vorrunde. Die acht besten Spieler der Vorrunde qualifizieren sich für die Finalrunde.
 
Pro Begegnung werden maximal zehn Bälle gespielt. Das Team, das zuerst 6 Tore erzielt, gewinnt das Spiel. Ein Ergebnis von 5:5 wird als unentschieden gewertet.
Gespielt wird nach dem aktuellen ITSF-Regelwerk.

Einzelmodus

Das Einzelturnier wird im Schweizer System gespielt.

Weitere Informationen

Die Kick It Cup - Series 2016 /2017 findet jeden Montag im Tischfussballzentrum Stuttgart statt. Die Termine können im Kalender eingesehen werden.
Anmeldung beginnt um 19:30 Uhr; Turnierstart ist 20:00 Uhr. Turnierende ist ca. 23:00 Uhr.

Preise

Tagespreise: Pro Teilnehmer geht 1€ in den Jackpot. Das Siegerdoppel bzw. der Sieger bekommt den Jackpot. Für die Plätze gibt es jeweils einen Getränkegutschein.

Regelwerk

Gespielt wird nach dem aktuellen ITSF Reglwerk.